Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: Was ist normal?

Was die meisten Frauen normalerweise eher fürchten passiert automatisch in der Schwangerschaft: Als Schwangere nimmst Du ganz natürlich zu und der Bauch wächst zusehens. Die einen machen sich Sorgen über die zusätzlichen Kilos und die anderen nutzen die Gelegenheit, ungehemmt über die Strenge zu schlagen. Aber welche Gewichtszunahme ist normal? Und wann werden zu viele oder zu wenige Kilos zum Problem? In diesem Artikel erfährst Du alles Wissenswerte zum Thema Gewichtszunahme in der Schwangerschaft.

Anfangs nimmst Du noch nicht zu

Das Gewicht steigt in der Schwangerschaft nicht von Beginn an kontinuierlich an. Im ersten Schwangerschaftsdrittel nimmst Du nicht oder kaum zu. Manche Frauen nehmen dann sogar ab – z.B. weil sie sich übergeben müssen oder unter Appetitmangel leiden. Nimmt eine Frau in der Frühschwangerschaft deutlich zu, liegt das meist allein am Essverhalten. Daher sollten Untergewichtige in der Schwangerschaft tendentiell etwas mehr zunehmen als Normalgewichtige. Und diese etwas mehr als Übergewichtige.

Im zweiten Schwangerschaftsdrittel nehmen normalgewichtige Frauen zwischen 250 g und 400 g pro Woche zu. Im dritten Schwangerschaftsdrittel werden es 400 g bis 600 g pro Woche. Insgesamt liegt die durchschnittliche Gewichtszunahme einer Schwangeren bei 12-15 kg.

Optimale Gewichtszunahme in der Schwangerschaft nach Body-Mass-Index (BMI)

Das amerikanische Institute of Medicine hat die ideale Gewichtszunahme in der Schwangerschaft anhand des BMI der Frau vor der Schwangerschaft aufgeschlüsselt:

  • bei Untergewicht vor der Schwangerschaft (BMI < 18,5): 12,5-18 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
  • bei Normalgewicht vor der Schwangerschaft (BMI 18,5-24,9): 11,5-16 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
  • bei Übergewicht vor der Schwangerschaft (BMI  25-29,9): 7-11,5 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
  • bei Adipositas vor der Schwangerschaft (BMI > 30): 5-9 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Das Gewicht der Schwangeren allein sagt aber nichts über den Wachstums- und Gesundheitszustand Deines Babies aus.

Verteilung der Gewichtszunahme am Ende der Schwangerschaft

  • Gebärmutter: 1,5 kg
  • vermehrte Blutbildung: 2 kg
  • Plazenta: 0,5 kg
  • Fruchtwasser: 1 kg
  • Brustwachstum: 0,5 kg
  • Flüssigkeitsansammlungen: 3 kg
  • Fettreserven der Mutter: 2 kg
  • Gewicht des Kindes: 3,5 kg

Die gesamte Gewichtszunahme in der Schwangerschaft beträgt also etwa 14 kg.

Ab wann werden Gewichtsschwankungen problematisch?

Etwa alle 4 Wochen überprüft Deine Gynäkologin oder Deine Hebamme Dein Gewicht. Nimmst Du plötzlich stark zu – also z.B. 2-3 kg in einer Woche, so wird sie die Ursache dafür prüfen. Aber auch, wenn Dein Gewicht im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel stagniert oder sogar sinkt, solltest Du mit Deiner Frauenärztin darüber sprechen. Du kannst Dein Gewicht natürlich auch eigenständig zuhause in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Eine normale Personenwaage reicht hierfür vollkommen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.